Hanna Schygulla. Foto: © Jim Rakete / Mit freundlicher Genehmigung des Schirmer/Mosel Verlags p

Theatertreffen in Berlin Hanna Schygulla singt Fassbinder-Gedichte

0 Kommentare

Mit dem „Focus Fassbinder“ erinnert das Berliner Theatertreffen an den Filmemacher Rainer Werner Fassbinder. Schauspieler Hanna Schygulla ist dabei und singt.

Mit dem „Focus Fassbinder“ erinnert das Berliner Theatertreffen an den Filmemacher Rainer Werner Fassbinder. Das Festival widmet dem Regisseur, der am 31. Mai 70 Jahre alt geworden wäre, eine Reihe von Inszenierungen und ein Symposium mit dem Titel „Das Private ist politisch! - Rainer Werner Fassbinder im Theater heute“.

Fassbinder-Schauspielerin Hanna Schygulla („Die Ehe der Maria Braun“) tritt mit dem Lieder- und Erinnerungsabend „17/70 - eine Zeitreise“ auf. Schygulla singe Gedichte aus dem Band „Im Land des Apfelbaums“, den Fassbinder (1945-1982) als 17-Jähriger geschrieben habe, kündigte das Festival am Montag an.

Parallel zum Theatertreffen (1. bis 17. Mai) ist im Berliner Martin-Gropius-Bau die große Ausstellung „Fassbinder - JETZT“ (6.5. bis 23.8.) zu sehen. Unter den zehn für die Leistungsschau der deutschsprachigen Theaters ausgewählten Inszenierungen ist auch Susannes Kennedys „Warum läuft Herr R. Amok?“ von den Münchner Kammerspielen, entstanden nach dem gleichnamigen Fassbinder-Film. Zu sehen sind außerdem Inszenierungen von Frank Castorf, Nicolas Stemann, Yael Ronen und Karin Henkel. (dpa)

Zur Startseite