Mick Jagger 2016 während eines Auftritts der Stones in Sao Paulo, Brasilien. Foto: Sebastiao Moreira/EFE/dpap

„Gotta Get A Grip“ und „England Lost“ Neue Songs von Mick Jagger

0 Kommentare

Musik über den Brexit: Mick Jagger beschäftigt sich in zwei neuen Songs mit der politischen Situation in seiner Heimat.

Einen Tag nach seinem 74. Geburtstag hat Mick Jagger seine Fans mit zwei neuen, politisch gefärbten Solo-Songs überrascht: Sie heißen „Gotta Get A Grip“ und „England Lost“. Sie seien ab sofort als Download erhältlich, teilte Universal Music am Donnerstagabend mit.

„Die Songs sind das Ergebnis von Angst und der Unbegreiflichkeit der sich ändernden politischen Situation“, zitierte die Plattenfirma ihren Star. Auf die Frage, wie er das aktuelle politische Klima beschreiben würde, sagte Jagger laut Mitteilung: „Wir haben offensichtlich viele Probleme. Bin ich politisch optimistisch? Nein.“

"Es geht um die gefühlte Unsicherheit"

„England Lost“ erklärte der Brite wie folgt: „Vordergründig geht es um ein verlorenes Fußballspiel der englischen Mannschaft, aber als ich den Titel schrieb, wusste ich, dass es um viel mehr gehen würde. Und zwar um das Gefühl, dass wir uns in einem schwierigen Moment unserer Geschichte befinden. Es geht um die Unbegreiflichkeit, an diesen Punkt gelangt zu sein und die gefühlte Unsicherheit.“

Über „Gotta Get A Grip“ sagte Mick Jagger: „Ich denke, die Botschaft ist, dass du trotz all der Dinge, die gerade geschehen, dein Leben weiterleben und du selbst sein musst.“ (dpa)

Zur Startseite