14.000 Sportler machen sich auf den Weg. Foto: dpa/ Grafik: Bartel
p

Velothon in Berlin Das Radrennen ist vorbei, einige Einschränkungen des Verkehrs bleiben

153 Kommentare

Mehrere tausend Sportler nahmen an diesem Sonntag am Velothon teil. Ab 16 Uhr gibt es nur noch wenige Beeinträchtigungen des Verkehrs.

An diesem Sonntag fand das Velothon-Radrennen statt, an dem mehrere tausend Sportler teilnahmen. Die Zahl der Besucher an der Strecke war hingegen geringer, weil die Radler ja nicht gerade gemütlich durch die Kieze rollten, sondern … zwuuusch! … ein Ziel hatten. Start des Rundkurses war am Potsdamer Platz. Die Strecke verlief durch sieben Bezirke (Mitte, Charlottenburg-Wilmersdorf, Spandau, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg, Neukölln und Friedrichshain-Kreuzberg) sowie durch die südlich an Berlin grenzenden Landkreise Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming.

Das Ziel: die Straße des 17. Juni (die ist daher bis Montag, 6 Uhr, gesperrt). Zu massiven Behinderungen – auch für den BVG-Busverkehr – kam es bis 16 Uhr. Aber auch nach 16 Uhr sind nicht alle Strecken wieder in vollem Umfang nutzbar. Die Tram fährt ab 16 Uhr aber wieder wie gewohnt.

Unter diesem Link finden Sie eine interaktive Sperrkarte.

Von 16 Uhr bis 24 Uhr weiterhin zahlreiche Einschränkungen

Das Queren der Rennstrecke ist nicht oder nur eingeschränkt möglich – das gilt auch für Fußgänger. Autofahrer können den Tiergartentunnel nutzen. Gesperrt sind allerdings nur noch die Straße des 17. Juni zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor, John-Foster-Dulles-Allee beziehungsweise Scheidemannstraße bis Wilhelmstraße und Yitzhak-Rabin-Straße von der Straße des 17. Juni über die Heinrich-von-Gagern-Straße, Paul-Löbe-Allee und zwischen Kanzleramt und Paul-Löbe-Haus. Ebenfalls gesperrt bleibt die Ebertstraße zwischen Behrenstraße und Scheidemannstraße.

Zur größeren Ansicht klicken Sie bitte auf das rote Kreuz. Grafik: Tsp
p

Ab 24 Uhr kann man die Innenstadt dann wieder weitgehend nutzen. Nur noch die Straße des 17. Juni bleibt dann zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Brandenburger Tor gesperrt.

Und was ist sonst so los am Wochenende? Unter diesem Tagesspiegel-Link haben wir ein paar Tipps zusammengetragen.

Mehr zu Mitte » Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!