Foto: dpa/Patrick Pleulp

Treptow-Köpenick Messerangriff am Treptower Park - Täter auf der Flucht

Kai Portmann
5 Kommentare

Ein Streit zwischen fünf Männern am Treptower Hafen in Berlin eskaliert. Drei Männer werden zum Teil durch Messerstiche verletzt, der Täter entkommt.

Bei einem Streit nahe dem Treptower Park in Berlin sind in der Nacht zu Donnerstag drei junge Männer verletzt worden. Gegen 0.30 Uhr seien am Treptower Hafen vier Männer mit einem weiteren Mann, der in Begleitung einer Frau war, aneinandergeraten, sagte eine Polizeisprecherin. Aus einem zunächst verbalen Streit sei dann ein Handgemenge geworden.

Dabei habe der Begleiter der Frau einem Mann aus der Gruppe ein Handy aus der Hand geschlagen und dann ein Messer gezückt, sagte die Sprecherin. Mit dem Messer griff er dann die anderen jungen Männer an.

Drei Männer im Alter von 20, 21 und 22 Jahren hätten oberflächliche Stichverletzungen erlitten. Der vierte Mann aus der Gruppe sei vorher verschwunden.

Der Angreifer und seine Begleiterin flüchteten vom Tatort. Auch eine Suche per Hubschrauber blieb am Morgen erfolglos.

Zur Startseite