Es war einmal eine Straßenbahn in Spandau - hier das Abschlussfest 1967 in Hakenfelde. Die Fotos hat Tagesspiegel-Leserin Christine Lange aus ihrem Privatarchiv geholt. Foto: Christine Langep

Tram-Fest in Spandau Die Straßenbahn rollt wieder zum Bahnhof Zoo

3 Kommentare

Am Wochenende kehrt die Straßenbahn in den Westen zurück, nach Hakenfelde. Sie wird sogar mit einem Lkw zum Zoo gefahren. Hier ist der Service

Verreißen Sie vor Schreck nicht den Lenker, wenn neben Ihnen die Straßenbahn klingelt – die rollt bei uns nämlich wieder, kein Scherz.

Die Tram-Liebhaber laden 50 Jahre nach Einstellung 1967 zum „Straßenbahnfest“ nach Hakenfelde: Am Sonnabend, 30. September, 10 bis 18 Uhr, werden alte West-Berliner Straßenbahnen an der Wendeschleife am Schützenhof (Niederneuendorfer Allee) ausgestellt – vom Rathaus Spandau fahren historische BVG-Busse zum Fest.

Am Sonntag, 1. Oktober, startet um 11.09 Uhr ein Korso mit alten Straßenbahnen auf einem Lkw und BVG-Oldtimern zum Bahnhof Zoo. Streckenverlauf: die alte Linie 55 via Juliusturm, Siemensstadt, Otto-Suhr-Allee in die City West und zurück. Geschichte zum Mitreden: Die letzte Fahrt fand am 2. Oktober 1967 statt – der Abschiedskorso aus Spandau endete im letzten West-Berliner Straßenbahnbetriebshof in der Königin-Elisabeth-Straße (den nutzt heute „Fahrrad-Stadler“). 

Infos: Initiative Spandauer Tram (Facebook). Videofilm von 1967:hier. Und alte Bilder von 1967 von Lesern finden Sie hier.

Aus dem Tagesspiegel-Newsletter für Spandau

Sie möchten mehr lesen aus Spandau? Gern. Jede Woche senden wir Ihnen unseren Tagesspiegel-Newsletter für Spandau zu (dem wir diesen Text entnommen haben). Kostenlos den Newsletter bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute. Eine Leseprobe finden Sie unter diesem Tagesspiegel-Link.

Mehr zu Spandau