LKA Berlin und Brandenburg stellten illegale Waffen, Munition und Werkzeug zum Umbau von Waffen sicher. Foto: Jens Büttner/dpa
p

Razzia in Schöneberg und Wandlitz Illegale Waffen bei "Reichsbürger" sichergestellt

4 Kommentare

Das LKA Berlin und Brandenburg haben bei einer Razzia Waffen und Munition beschlagnahmt. Einer der Tatverdächtigen soll ein sogenannter Reichsbürger sein.

Die Landeskriminalämter Berlin und Brandenburg haben mit Hilfe des Spezialeinsatzkommandos am Mittwoch ein Ladengeschäft in der Motzstraße in Schöneberg sowie Wohnungen in der Lüneburger Straße, Moabit, und in Wandlitz durchsucht. Dabei stellten sie illegale Waffen, Munition und Werkzeug zum Umbau von Waffen sicher. Vier Männern im Alter von 36 bis 73 Jahren wird vorgeworfen, Dekorationswaffen zu Schusswaffen umgebaut und damit gehandelt zu haben. Ein Tatverdächtiger, 53 Jahre alt, soll ein Anhänger der sogenannten Reichsbürger sein. Tsp

Mehr zu Tempelhof-Schöneberg » Jamaika-Aus: Wie geht es weiter? Jetzt E-Paper testen!