Zwischen Verleugnungs- und Akzeptanzphase: Eine Szene aus „Herbst in der Hose“. Foto: Rowohlt
p

„Herbst in der Hose“ von Ralf König Guckt ja keiner mehr!

1 Kommentare

Konrad und Paul werden alt: In seinem neuen Buch „Herbst in der Hose“ widmet sich Comicautor Ralf König den männlichen Wechseljahren.

Die geliebte Lederhose passt nicht mehr! Ein Drama. Was sie alles gesehen hat: Partykeller, Stadtparks, Tanzflächen – immer hatte Paul seine sexy Hose an. Heißer Sex mit tollen Typen folgte. Doch Paul hat jetzt einen Bauch und die Hose geht nicht mehr zu. Sie in die Altkleidersammlung zu geben, bricht ihm das Herz.

Altwerden ist nichts für Feiglinge und sicher nichts für einen hedonistischen Schwulen wie Paul. Im gezeichneten Universum von Ralf König gehören er und sein Partner Konrad seit Jahrzehnten zu den besonders liebenswerten Konstanten. Der körperbewusste Romanautor und der gutmütige Musiker haben viel miteinander durchgemacht. Im neuen Band „Herbst in der Hose“ kommen sie in die Andropause – ähnlich der weiblichen Menopause.

Zum Gelegenheitssex kommt nur noch „Bockwurst“

Bei Männern sinkt der Testosteronspiegel, es kommt zu Gefühlswallungen, Köperfettzunahme, nachlassender Libido und Erektionsstörungen. Als Konrad seinem Paul diese Symptome vorliest, will der davon natürlich erst mal nichts wissen. Doch im Verlauf der unterhaltsamen Geschichte, die sich über mehrere Jahre rund um Pauls 50. Geburtstag erstreckt, tritt der kleine Kölner von der Verleugnungs- in die Akzeptanzphase über – natürlich mit viel Gejammer: „Keiner guckt mehr!“ Und zum Gelegenheitssex kommt nur noch „Bockwurst“ aus Leverkusen vorbei.

Altwerden ist nichts für Feiglinge: Konrad und Paul sind die Hauptfiguren des Buches. Foto: Rowohlt
p

Ralf König, Jahrgang 1960, also selbst Andropausen-erfahren, schaut mit einer Mischung aus Härte und Humor auf das Älterwerden in der relativ körper- und jugendfixierten Schwulenszene. Welch ein Meister des pointierten Kurzkapitels er ist, beweist der Max-und-Moritz-Preisträger hier nicht nur mit superwitzigen Episoden im Handyladen, im Karneval sowie dem Altersheim-Epilog, sondern auch auf eingestreuten einseitigen Kurzstrips. Großes Comic-Kino.

Ralf König: Herbst in der Hose. Rowohlt, 176 Seiten, 22,95 Euro

Zur Startseite