Ein BVG-Bus in der Nacht (Symbolbild). Foto: IMAGO
p

Verkehr in Berlin Mehrere Verletzte bei Unfällen mit BVG-Bussen

4 Kommentare

Bei Zusammenstößen mit Bussen der BVG wurden mehrere Menschen verletzt, einer lebensgefährlich. Auf der Friedrichstraße krachten ein Bus und ein Minivan ineinander.

D

Von Sonntagabend bis Montagmorgen kam es in Berlin zu vier Verkehrsunfällen, bei denen Busse der BVG beteiligt waren. Neun Menschen wurden verletzt, eine Frau schwebt noch in Lebensgefahr.

In Charlottenburg wurde eine Frau am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr von einem BVG-Bus erfasst, als sie die Kantstraße überqueren wollte. Nach Zeugenaussagen betrat sie die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr zu achten, teilte ein Polizeisprecher am Montagmorgen mit. Der Busfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, die Fußgängerin wurde zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Sie befindet sich in Lebensgefahr. Die Identität der Frau ist noch nicht bekannt.

Auch am Hermannplatz erfasste ein Linienbus am frühen Montagmorgen gegen 4 Uhr einen Passanten. Die Feuerwehr brachte eine verletzte Person ins Urbankrankenhaus. Genauere Informationen zur Person und zum Unfallhergang lagen nicht vor.

Pkw-Fahrer fährt bei Rot

Etwa zur gleichen Zeit sind am frühen Montagmorgen an der Kreuzung Friedrichstraße und Unter den Linden ein Minivan und ein BVG-Bus zusammengekracht. Der Unfall ereignete sich gegen 3.45 Uhr. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge missachtete der Pkw-Fahrer eine rote Ampel. Er wurde schwer verletzt und musste von Rettungskräften aus seinem Fahrzeug befreit und ins Krankenhaus werden.

Der Busfahrer erlitt leichte Verletzungen, Passagiere waren nicht an Bord. Die Kreuzung war bis 6 Uhr gesperrt.

Fünf Verletzte bei Zusammenstoß in Lichtenrade

Zu einem weiteren Unfall kam es auf dem Kirchhainer Damm in Lichtenrade. Ein Pkw und ein Bus stießen gegen 6 Uhr an einer Bushaltestelle zusammen. Fünf Personen wurden dabei verletzt, der Autofahrer schwer. Die Straße war für zwei Stunden gesperrt.

Erst am Donnerstag hatte es auf der Leipziger Straße in Mitte einen schweren Unfall gegeben. Ein BVG-Bus rammte beim Versuch, einem Radfahrer auszuweichen, einen Betonpfeiler eines Neubaus. Dieser stürzte auf die Straße und traf ein Auto. (Tsp)

Mehr zu Tempelhof-Schöneberg