Die Kreuzung, an der sich der Unfall ereignete Foto: Atila Altunp

Unfall in Berlin-SteglitzVon Lkw überfahren: 88-Jährige stirbt im Krankenhaus

77 Kommentare

In Folge eines schweren Unfalls auf dem Steglitzer Damm ist eine 88-jährige Fußgängerin gestorben. Der Lkw-Fahrer hat die Frau beim Abbiegen übersehen.

In Steglitz ist eine 88 Jahre alte Frau am Donnerstagmorgen von einem Lkw überfahren worden und wenig später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen. Das teilte ein Sprecher der Berliner Polizei am Mittag mit. Ihm zufolge ereignete sich der Unfall gegen 10:45. Der 56-jährige Lkw-Fahrer hat die Frau, laut ersten Ermittlungen, beim rechts Abbiegen an der Kreuzung Steglitzer Damm Ecke Bismarckstraße erfasst und überrollt, als diese bei Grün die Straße überquerte.

Dabei erlitt die Frau schwerste Verletzungen und konnte nur mit Mühe geborgen werden. „Auch für die Einsatzkräfte war die Szenerie nur schwer zu ertragen“, sagte der Polizeisprecher. Die Verletzte wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik gefahren, doch jede Hilfe kam für die Frau zu spät. Sie verstarb wenig später.

Die Seniorin ist damit die 15. Unfalltote auf Berlins Straßen in diesem Jahr. Senioren gehören übermäßig häufig zu den Opfern. Die Verstorbene am Donnerstag war bereits das siebte Todesopfer aus dieser Altersgruppe. Damit ist fast jeder zweite Verkehrstote ein Senior oder eine Seniorin.

Der Steglitzer Damm wurde für die Unfallaufnahme zwischen Bismarckstraße und Presselstraße in Richtung Steglitz bis 15 Uhr gesperrt.

Die Unfallstelle ist nicht ganz übersichtlich. Sowohl die Bismarckstraße, als auch der Steglitzer Damm sind an dieser Stelle vierspurig. Hinzu kommen Haltestellen für Busse auf dem Steglitzer Damm und Parkplätze für Pkws. (Tsp)