Foto: dpa/Archiv
p

Unfälle in Westend, Lichterfelde und Hohenschönhausen Drei schwer verletzte Fußgängerinnen, eine Fahrerflucht

14 Kommentare

Am späten Freitagnachmittag sind bei drei Verkehrsunfällen Fußgängerinnen von Autos angefahren worden. In einem Fall flüchtete ein Fahrer.

Gegen 17.45 Uhr ist ein 62-jähriger Autofahrer nach einem Unfall in Westend einfach weitergefahren. Er hatte eine Fußgängerin, die gerade die Reichsstraße überquerte, erfasst, als er vom Parkmittelstreifen herunterfuhr. Laut Zeugenaussagen soll er mit seinm SUV zunächst angehalten, plötzlich jedoch Gas haben. Das Auto überrollte die 72-Jährige und fuhr weg. Zeugen konnten das Autokennzeichen ablesen, so dass der Fahrzeughalter in Zeuthen ermittelt werden konnte. Polizisten trafen den 62-Jährigen alkoholisiert zu Hause an. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Frau erlitt schwere Verletzungen.

Ein weiterer Unfall ereignete sich zur selben Zeit in der Drakestraße in Lichterfelde. Dort wurde eine 75-Jährige, die plötzlich auf die Straße getreten war, von zwei Autos erfasst. Die Frau erlitt Rumpf- und Kopfverletzungen, sie kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Gegen 17.50 Uhr überquerte eine 45-Jährige ersten Erkenntnissen zufolge die Konrad-Wolf-Straße in Alt-Hohenschönhausen von der Freienwalder Straße kommend in Richtung Orankestraße. In der Mitte der Fahrbahn blieb die Fußgängerin stehen, um von rechts kommende Fahrzeuge, die in Richtung Hohenschönhauser Straße unterwegs waren, passieren zu lassen. Plötzlich wurde sie vom Farhezeug eines 70-Jährigen erfasst. Die Frau erlitt Kopf- und Beinverletzungen und kam in eine Klinik. (Tsp)

Mehr zu Lichtenberg