Foto: dpa/Archiv
p

Überfälle in Marzahn, Kreuzberg und Friedrichshain Maskierte drohten mit Schlagstock und Messern

2 Kommentare

Räuber haben am Samstag zwei Geschäfte in Marzahn und Friedrichshain sowie ein Lokal in Kreuzberg überfallen. Zwei Menschen wurden leicht verletzt, die Täter flüchteten jeweils mit ihrer Beute.

Besonders brutal gingen drei Maskierte gegen 21.15 Uhr in einem Supermarkt an der Corinthstraße in Friedrichshain vor. Nach Aussagen von Zeugen lief das Trio zielgerichtet zur Kasse. Einer der Täter zwang eine 40-jährige Angestellte die Kasse zu öffnen. Als sie sich weigerte, hieb ihr der Mann mit einem Schlagstock auf die Schulter und nahm selbst Geld aus der Kasse. Einer seiner Komplizen bedrohte unterdessen einen Besucher des Supermarktes mit einem Messer und riss ihm einen Geldschein aus der Hand. Dann versprühtren die Räuber im Kassenbereich Reizgas und flüchteten unerkannt in Richtung Modersohnstraße. Die attackierte Kassiererin Mitarbeiterin erlitt bei dem Überfall eine Schulterprellung und leichte Atemwegsreizungen. Sie wurde ambulant behandelt.

Angestellte eines Sex-Shops wurde gefesselt

Auch in einem Sex-Shop an der Allee der Kosmonauten in Marzahn gingen zwei Täter gegen 17 Uhr handgreiflich vor. Sie bedrohten eine 35-jährige Angestellte mit einem Messer, drängten sie in das Büro des Geschäfts und fesselten sie dort an den Händen und Füßen. Anschließend öffnete einer der Täter die Kasse und nahm eine Geldkassette heraus. Die Mitarbeiterin erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen und musste mit einem Schock ambulant behandelt werden.

Jugendliche Täter warfen Barhocker auf Lokalgäste

Von einer mutmaßlichen Jugendbande wurde ein Lokal an der Neuenburger Straße in Kreuzberg überfallen. Vier maskierte betraten gegen 19.30 Uhr den Schankraum einer Gaststätte und drohten der der 45-jährigen Bedienung, sie mit einem Barhocker zu bewerfen. Während drei der Täter am Eingang Schmiere standen, nahm der vierte Räuber Geld aus der Kasse. Dann schleuderte das Quartett einen Barhocker in Richtung einiger Gäste, die im Lokal saßen, und ergriff die Flucht. Alarmierte Zivilfahnder der Polizeidirektion 5 nahmen die vier Tatverdächtigen im Alter von 14, 15, 17 und 18 Jahren wenig später in der Nähe der Gaststätte fest. Sie wurden dem Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 überstellt.

Mehr zu Marzahn-Hellersdorf