Unerlaubte Aktion. Mehrere Personen entrollten das Banner vom Dach des Hauses der Statistik und zündeten Bengalos. Foto: twitter.com/Klages_an
p

Mitte und Charlottenburg Identitäre entrollen Banner am Haus der Statistik und am Europa-Center

30 Kommentare

Ihre Äußerungen und Aktionen zeugen von rechtsextremem Hass. Nun haben Anhänger der Identitären Bewegung riesige Banner in Berlin entrollt.

Mehrere Personen haben am Sonnabendnachmittag unerlaubt Banner an der Fassade des ehemaligen Hauses der Statistik in Mitte und am Europa-Center in Charlottenburg entrollt. Auf den mehrere Meter breiten Bahnen stand der Schriftzug „Opfer von Multikulti“, außerdem war das Logo der rechtsextremen Identitären Bewegung abgebildet.

Wie viele Personen an der unangemeldeten Aktion beteiligt waren, konnte die Polizei am Sonnabend nicht sagen. Gegen die Täter laufen nun Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs. Ob auch die Inhalte des Banners strafrechtlich relevant sind, prüft der Staatsschutz.

Bereits im Mai versuchten Identitäre, das Justizministerium zu besetzen. Im August 2016 entrollten sie Banner auf dem Brandenburger Tor. (Tsp)

Mehr zu Mitte