Foto: dpa/Patrick Pleulp

Berlin-Prenzlauer BergAttacke am Neujahrstag: Verdächtigte wurden ermittelt

7 Kommentare

Vier Männer attackierten am 1. Januar am U-Bahnhof Eberswalder Straße einen 18- und einen 24-Jährigen. Die Fotofahndung führte schnell zum Erfolg.

Erfolgreich war die Suche nach dem Quartett. Während sich zwei mutmaßliche Täter im Alter von 20 und 27 Jahren gestern in den Nachmittagsstunden auf dem Polizeiabschnitt 13 stellten, meldete sich ein 22-jähriger Mittäter bei einer Polizeidienststelle in Schwerin. Nach Personalienfeststellungen wurden die Drei entlassen. Der Vierte konnte ermittelt werden. Es soll sich um einen 23-jährigen Mann handeln.

Die Polizei hat nach einer gefährlichen Körperverletzung auf dem U-Bahnhof Eberswalder Straße in Prenzlauer Berg eine Fotofahndung eingeleitet.

Am 1. Januar 2017 haben mehrere Männer einen 18- und einen 24-Jährigen attackiert. Es begann damit, dass eine Frau aus einer Gruppe heraus am Bahnsteig verbal belästigt worden sein soll. Ein 18 Jahre alter Mann soll sich daraufhin schützend vor sie gestellt haben und sei daraufhin von einem der Männer aus der Gruppe angegriffen worden. Ein 24-jähriger Zeuge wollte dem jüngeren Mann helfen. Der Angreifer attackierte daraufhin auch ihn. Da kamen drei weitere Männer hinzu, die den ersten Angreifer unterstützten.

Bevor sich die Verdächtigen entfernten, warf einer noch eine Bierflasche in das Gesicht des 24-Jährigen. Die beiden angegriffenen Männer hatten Gesichtsverletzungen erlitten und mussten zu Behandlungen in ein Krankenhaus gebracht werden.