Mitten in der Nacht. Ein Häftling soll seine Matratze angezündet haben. Foto: dpa
p

Berlin-Charlottenburg Ein verletzter Häftling nach Brand in JVA Plötzensee

1 Kommentare

In der JVA Plötzensee hat es in der Nacht gebrannt. Vermutlich hat ein Häftling eine Matratze angezündet.

Alarm in der JVA Plötzensee: Bei einem Feuer in der Charlottenburger Haftanstalt am Friedrich-Olbricht-Damm ist in der Nacht ein Häftling verletzt worden. Kurz nach 23 Uhr am Sonntagabend ging der Notruf ein, teilte die Feuerwehr am Montag mit.

Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Gefängnisinsasse seine Matratze angezündet und wurde von JVA-Mitarbeitern aus seiner Zelle befreit. Die Rauchentwicklung war so stark, dass die Feuerwehr auch elf weitere Häftlinge aus ihren Zellen befreite.

Insgesamt waren 70 Feuerwehrkräfte vor Ort, nach einer Stunde war der Brand gelöscht. Der verletzte Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Tsp)

Mehr zu Charlottenburg-Wilmersdorf