Nach Sturm "Xavier": Experten warnen im Hinblick auf weitere Sturmböen vor Verletzungen durch herunterfallende lose Äste oder entwurzelte Bäume. Foto: Kay Nietfeld/dpap

Nach Orkan Xavier Erneut Sturmwarnungen für Berlin

Paul Hildebrand
0 Kommentare

Der Deutsche Wetterdienst warnt eine Woche nach Sturm "Xavier" am Donnerstag wieder vor Sturmböen. Mehrere Bezirksämter raten dazu, Grünflächen zu meiden.

Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor Sturmböen in Berlin. Zwischen 12:30 Uhr und 20:00 Uhr muss mit Windböen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 60 km/h aus Südwesten und Westen gerechnet werden. In exponierten Lagen erreichen die Böen bis zu 70 km/h, vereinzelt können Äste oder Gegenstände herabstürzen.

Verschiedene Bezirksämter wie Mitte und Steglitz-Zehlendorf warnt vor dem Betreten von Grünflächen: Die Schäden von Sturmtief „Xavier“ seien noch nicht beseitigt – viele abgebrochene Äste hingen noch in den Bäumen und könnten sich jederzeit lösen. Außerdem sei der Boden durch die Regenmengen aufgeweicht, Bäume könnten unvermittelt umstürzen.

Vor einer Woche erst zog Sturmtief „Xavier“ mit 137 km/h in der Spitze über Norddeutschland und Berlin. Im Stadtgebiet war eine Frau von einem umstürzenden Baum erschlagen worden, dutzende Bäume wurden entwurzelt, S-Bahnen und Busse stellten den Betrieb bis in den Freitag hinein ein. Die Berliner Feuerwehr registrierte am Donnerstagabend 1400 Notrufe.

Mehr zu Mitte