Ab 24. September auch sonntags geöffnet: Die Amerika Gedenkbibliothek in Berlin. Foto: picture alliance / dpap

Landesbibliothek Berlin ZLB erprobt Sonntagsöffnung

9 Kommentare

Auch in Berlin geschehen Wunder: Ab der Bundestagswahl wird die Amerika-Gedenkbibliothek voraussichtlich für ein Jahr auch sonntags geöffnet sein.

Lange schien es eine Utopie zu bleiben – sonntags mit der Familie in die öffentliche Leihbibliothek, gemeinsam Spaß am Lesen haben, Bücher oder DVDs ausleihen. Sonntagsarbeit für öffentlich bedienstete Bibliothekare? Unmöglich, hieß es. Doch auch in Berlin geschehen Wunder.

Ab dem 24. September, dem Tag der Bundestagswahl, wird das Haus am Kreuzberger Blücherplatz „voraussichtlich für ein Jahr“ sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet sein, teilte die Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) mit. Die ZLB betrete damit Neuland, „denn Öffentliche Bibliotheken können am Sonntag nur mit Veranstaltungen geöffnet sein“, heißt es weiter. Zum Programm, das für Besucher kostenlos sein wird, gehören Vorträge, Konzerte, Workshops und ein Angebot für Kinder. Mit der Organisation hat die ZLB das „sonntagsbureau“ als Veranstalter beauftragt.

Die Sonntagsruhe der landesbediensteten Bibliothekare bleibt gewahrt

„Wir können darüber hinaus als Bibliothek die Arbeitsplätze, die Freihandmedien, WLAN, Ausleih- und Rückgabeautomaten und Computer im Erwachsenenbereich bieten“, ist in der Pressemitteilung zu lesen. Nur auf die „bibliothekarische Beratung“ müssten Besucher verzichten. Die Sonntagsruhe der landesbediensteten Bibliothekare bleibt gewahrt. (Tsp)

Mehr zu Friedrichshain-Kreuzberg