Michael Strogies mit Portraits von Jürgen Drews und dem Rapper Materia. Foto: During
p

Kunstaktion mit Selfies Spandauer Gesichter

0 Kommentare

Nach erfolgreicher Tour durch diverse Städte ist der Künstler Michael Strogies mit seinem Faces-Projekt jetzt im westlichsten Bezirk Berlins gelandet.

Die Idee, Portraitfotos in künstlerische Zeichnungen umzuwandeln, hatte der Illustrator und Trickfilmer Michael Strogies vor drei Jahren. Da verwandelte er spontan Bilder aus dem Internet und stellte sie wieder online. Die Reaktionen waren gemischt, reichten von totaler Begeisterung bis zur Drohung mit dem Rechtsanwalt, erinnert sich der Hannoveraner. Das war der Grundstein für die Faces-Aktion, die ein halbes Jahr später in Mühlheim an der Ruhr erstmals über die Bühne ging. Seitdem wurden in 23 Städten rund vier Millionen Menschen erreicht.

Und nun also Faces of Spandau. Interessierte Spandauer können sechs Wochen lang zwischen Montag und Freitag ein Portraitfoto oder Selfie bei Facebook hochladen. Die übrigen Spandauer haben dann die Möglichkeit, von Freitag bis Montag per Like darüber abzustimmen, welche Bilder ihnen am besten gefallen. Pro Woche werden zwei Siegerfotos von Michael Strogies digitalisiert, gezeichnet, geplottet und überarbeitet. Einen halben Tag dauert eine solche Umwandlung pro Motiv. Die Ergebnisse werden im Rahmen einer Ausstellung in den Spandau Arcaden an der Klosterstraße gezeigt, wo jetzt auch schon Werke aus früheren Aktionen zu sehen sind, darunter Prominente wie Jürgen Drews, Sascha Grammel und Rihanna. Auch Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank wurde bereits von Strogies in Szene gesetzt. Bei einer Abschluss-Aktion am 22. Oktober mit der Queensberry-Sängerin Ronja Hilbig und einem Life-Painting mit lebendigen Gemälden werden den Siegern dann ihre Bilder übergeben.

+++

Lesen Sie mehr im Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel

Sie wollen mehr aus Spandau lesen? Gern. Sie finden uns unter www.tagesspiegel.de/Spandau, auf www.facebook.com/tagesspiegelspandau. Und unseren Bezirks-Newsletter "Leute Spandau" können Sie kostenlos bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute

Mehr zu Spandau