Grundsteinlegung in Ruhleben. 50 Jahre danach gibt's ein Fest - mit Fahrten in Müllautos. Foto: BSR-Archiv, Imagop

Berlin-Spandau 50 Jahre in Ruhleben: Foodtrucks im BSR-Heizkraftwerk

0 Kommentare

Vor 50 Jahren ging das BSR-Heizkraftwerk in Betrieb. Wer mal reinschnuppern will: Zum Jubiläum gibt's ein Fest.

Die BSR lädt am Sonnabend zum Tag der offenen Tür („50 Jahre Heizkraftwerk Ruhleben“). Hier ein Gruß aus dem BSR-Archiv: Ein Bild von der Grundsteinlegung, mit Blaskapelle und Blumenkübel. Anwesend: Senator Otto Theuner und Bezirksbürgermeister Ernst Liesegang, beide SPD.

Aus dem Tagesspiegel von damals: „Liesegang wies darauf hin, dass es in Spandau viele Betriebe gebe, deren Ausdünstungen in die Nase kneifen.“ Wer 50 Jahre später mal reinschnuppern will: 30. September, 11 bis 18 Uhr, Rundfahrten in Müllautos und Kehrmaschinen, BSR-Kino, Foodtrucks und Oldtimer-Shuttle-Busse ab S-Bhf Stresow und U-Bhf Ruhleben.

Zur Orientierung: Auf den Schienen rollt heute der ICE zwischen Hamburg und Berlin. Foto: BSR Archivp

Mehr Tipps für Spandau

Konzertsaal im Autohaus. Schon mal vormerken: Das junge Sinfonieorchester (fast 100 Musiker) lädt am 7. Oktober, 19.30 Uhr, zum „Saisoneröffnungskonzert“ nach Spandau. Einmal wöchentlich treffen sich die Schüler, Studenten und jungen Berufstätigen, um sinfonische Konzertprogramme einzustudieren, heißt es in der Einladung. Auf dem Programm:  Werke von Ludwig van Beethoven – das Violinkonzert und die Symphonie Nr. 3 Eroica. Schirmherr ist Nikolaus Marschik, österreichischer Botschafter. Preis: 16/18 Euro. Ort: Das Autohaus von Mercedes an der Seeburger Straße. – Quelle: Partner für Spandau

Erntedank am Hahneberg. Der Hahneberg in Staaken steckt voller Geschichte und Geschichten (Birkenwäldchen, Fort, Ausblick, Tiere, ff.).  Am Sonntag, 1. Oktober, 10-16 Uhr ist Erntedankfest am Hahneberg. Vor Ort: Alte Schaf- und Ziegenrassen, Hütevorführungen des Schäfers, Bauern-Biogarten, Infostände von Bauern, Naturschützern, Heimatvereinen, Fischern, Imkern und Jägern. Eintritt frei. – Quelle: Umweltkalender

Gatower Erkundung. Und dann hat der Arbeitskreis Gatow noch zur „Gatower Herbstwoche“ geladen (seit Montag, bis 1. Oktober). So stellt sich am Mittwoch etwa das SOS Kinderdorf vor (14.20 Uhr, Bushaltestelle Biberburg), am Sonnabend findet ein Rundgang über den Golfplatz statt (14 Uhr). – Treffpunkte und Infos: Arbeitskreis Gatow  (PDF)

Letztes Eis. Und zum Schluss noch ein Tipp für die letzten warmen Herbsttage: Wer den Süden erkundet und mit dem BVG-Schiff zurück in die Stadt will, kann bis nächsten Dienstag noch Eis am Hafen Kladow essen. Der Familienbetrieb „Eiskrem Hausgemacht“ von Brigitte Knop (seit 2009 am Sakrower Kirchweg) beendet die Saison am 3. Oktober (Tipp: Butterkekseis). Die BVG-Fähre geht übrigens am 6. November in die Wintersaison und fährt dann wegen der Dunkelheit seltener. – tagesspiegel.de

Aus dem Tagesspiegel-Newsletter für Spandau

Sie möchten mehr lesen aus Spandau? Gern. Jede Woche senden wir Ihnen unseren Tagesspiegel-Newsletter für Spandau zu (dem wir den Tipps entnommen haben). Kostenlos den Newsletter bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute. Eine Leseprobe finden Sie unter diesem Tagesspiegel-Link.

Mehr zu Spandau