Symbolbild. Foto: dpa/Patrick Pleul
p

Berlin-Pankow Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf dem Berliner Ring

0 Kommentare

Ein 25-jährigere Mann war mit seinem Wagen auf einen liegengebliebenen Transporter aufgefahren. Er und ein 71-Jähriger werden stationär behandelt.

Gestern am frühen Abend kam es in Buch zu einem Unfall, bei dem zwei Männer schwer verletzt wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 25-Jähriger gegen 18 Uhr mit einem Mercedes Sprinter auf der BAB 10 in Richtung Autobahndreieck Pankow unterwegs und fuhr aus bisher noch ungeklärter Ursache in Höhe Schwanebecker Brücke auf einen im rechten Fahrstreifen stehenden Transporter auf, der eine Panne hatte.

In der Folge des Zusammenstoßes erlitten der 25-Jährige sowie der 71 Jahre alte Fahrer des Transporters schwere Verletzungen. Sie wurden zu stationären Behandlungen in Krankenhäuser gebracht. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war der Berliner Ring ab dem Autobahndreieck Barnim bis etwa 20.45 Uhr gesperrt. Für anschließende Reinigungsarbeiten mussten der rechte sowie der mittlere Fahrstreifen bis 23.25 Uhr gesperrt bleiben. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 übernahm die Unfallbearbeitung. (Tsp)

Mehr zu Pankow » Jamaika-Aus: Wie geht es weiter? Jetzt E-Paper testen!