Anzeige
Foto:
p

Anzeige Wohnen am Jungfernsee - Eigentumswohnungen in bester Lage in Potsdam

0 Kommentare

Am 18. November startet das Neubauprojekt „Wohnen am Jungfernsee“ mit dem Verkauf von 69 Eigentumswohnungen im neuen Stadtviertel „Potsdam Jungfernsee“. In zwölf dreigeschossigen Stadtvillen entstehen hier unterschiedlich große Etagenwohnungen sowie ebenerdige Gartenwohnungen. Das Besondere: Alle Wohnung bieten großzügige Terrassen, Balkone oder Privatgärten – teilweise sogar Dachterrassen – für möglichst viel Lebensraum im Freien und einen Blick ins Grüne, je nach Lage, bis hin zum Königswald.

Der Jungfernsee war für die Potsdamer schon immer eine besondere Wohnadresse. Der See, der zu der Berlin-Potsdamer Havelseenkette gehört, erstreckt sich von der Glienicker Brücke im Südwesten von Berlin bis zum Großen Horn im Nordwesten von Potsdam. Der größte Teil seiner Wasserfläche gehört zum Potsdamer Stadtgebiet. So erklärt sich die enge Verbundenheit der Potsdamer mit dem Jungfernsee, denn am Ufer oder in Seenähe findet sich manches Baudenkmal wie etwa der Neue Garten mit Schloss Cecilienhof oder die Matrosenstation Kongsnæs, aber auch traditionelle Villenanlagen. Der Jungfernsee ist als eines der schönsten Gewässer der Region ein Garant für erholsame Stunden in der Natur. „Wohnen am Jungfernsee“ ist Wohnen in ruhiger Lage und dennoch ganz nah am urbanen Leben. Nur drei Gehminuten von fertigen Objekt entfernt wird sich eine Straßenbahnhaltestelle befinden. Der Potsdamer Hauptbahnhof ist dann in 15 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die angrenzenden Stadtgebiete, etwa die Nauener Vorstadt, sind zu Fuß oder mit dem Fahrrad in wenigen Minuten zu erreichen.

Im neuen Stadtviertel Potsdam Jungfernsee entsteht mit dem Projekt „Wohnen am Jungfernsee“ auf rund 17.000 Quadratmetern ein einzigartiges Wohnensemble aus zwölf Stadtvillen. Die Architektur der unterschiedlich geplanten Villen knüpft an die Tradition der typischen Potsdamer Vorstadtresidenzen wie in den Stadtvierteln Babelsberg und rund um den Heiligen See an. Das renommierte Berliner Büro HILMER SATTLER ARCHITEKTEN Ahlers Albrecht setzt hier eine moderne und offene Variante dieser Planungsvorgabe um, die sich möglichst harmonisch in Natur und Umgebung einpasst. Jede Villa wurde entsprechend ihre Mikrolage geplant, damit den zukünftigen Bewohnern stets der großzügigste Blick ins Grüne, die beste Lage der Sonnenterrassen und der optimale Lichteinfall in die Wohnungen geboten wird.

Komfort und Funktionalität in Verbindung mit Charme und Naturnähe – damit sich das Wohnen in den eigenen vier Wänden jeden Tag wie ein Wochenendurlaub anfühlt, lassen die 69 Eigentumswohnungen mit insgesamt rund 6.800 qm Wohnflächekeinerlei Komfortwünsche offen. So wird Wohnen im Grünen in neuer Qualität erlebbar und bietet anspruchsvollen Käufern eine Vielzahl von Wohntypen zur Auswahl: ebenerdige Gartenwohnungen oder Etagenwohnungen, teilweise mit zusätzlichen Dachterrassen. Die Wohnungen leben von Licht, Luft und Sonne: Die großen, teilweise bodentiefen Fenster aller Wohnungen sind typisches Merkmal der traditionellen Villenarchitektur. Dazu helle Fassaden, gehobene Innenausstattung sowie hochwertige Materialien. Die Objekte bieten alle Vorzüge eines eigenen Hauses und verfügen gleichzeitig über Annehmlichkeiten einer Wohnung: neben Aufzug ist ein Großteil der Wohnungen grundsätzlich barrierefrei. Auch Parkplätze sind kein Problem: Auf dem großzügig geplanten Areal stehen Tiefgaragen- oder Außenstellplätze zur Verfügung.

„Wohnen am Jungfernsee“ mit einer Gartenanlage, mehreren Spielplätzen sowie Ruheplätzen ist ein großzügiges Ensemble, das für jede Wohnung ein Maximum an Privatheit zu realisieren sucht. Gebaut wird in drei Bauabschnitten – beginnend im Frühsommer 2018.

Kontakt

Regine Thorn, Thorn Immobilien
Telefon +49 331 88 71 53 11 Mobil +49 178 48 98 444
thorn@eigentumswohnungen-jungfernsee.de
www.eigentumswohnungen-jungfernsee.de

Zur Startseite